Das 1908 gegründete und zu den TOP500 Familienunternehmen 2015 zählende Unternehmen, integrierte 2010 die Keramchemie und bündelte den gesamten Korrosionsschutzbereich unter der Neufirmierung Steuler-KCH. Heute ist Steuler-KCH ein führender Komplettanbieter für industrielle Auskleidungen und Apparatebau.

Bührer + Wehling erhielt den Zuschlag für Planung und Bau einer 3 schiffigen, 6500m² großen Produktionshalle. Die Stahlskelettbauweise ist mit vertikal verlaufenden Stahlsandwichelementen verkleidet. Alle Hallenschiffe beherbergen jeweils zwei Brückenkräne, wobei das dritte Hallenschiff über 15m längere nach außen führende Kranbahnen verfügt. So ist es möglich zügig auch sehr schwere oder sperrige Güter bereits vor der Halle zu be- oder entladen. Das Tor wurde dieser Anforderung entsprechend gestaltet. Eine 8m auskragende Vordachkonstruktion sorgt für zusätzliche 720m² überdachte Lagerfläche, welches wie die gesamte Halle über eine Sprinkleranlage verfügt. Eine Photovoltaikanlage unterstreicht die Unternehmensphilosophie der Nachhaltigkeit.