Aus dem 1963 gegründeten Unternehmen Bewital, welches sich auf Tierfutter spezialisierte, entstand eine beachtliche Unternehmensgruppe. Mit eigens entwickelten Herstellungsverfahren und Produktreihen gelang es dem Generationenbetrieb sich nicht nur auf dem Markt zu behaupten sondern auch neue zu erobern, so werden 55% der Produktion ins Ausland exportiert.

Um weiterhin die Nachfrage befriedigen zu können, wurde Bührer + Wehling mit der Planung und Bau einer weiteren Produktionshalle beauftragt. Diese entstand wenig entfernt vom Hauptsitz als Neubau mit einer Grundfläche von über 2000m². Die Stahlskelettkonstruktion ist teilweise 2 geschossig, mit einer massiven Tragkonstruktion und wurde mit verdeckt befestigten Stahlsandwichelementen in verkehrsgrau verkleidet. Sie beherbergt nicht nur die Produktion, sondern auch die Bereiche für Verpackung und Transport sowie Kühlräume. Alle Bereiche sind mit einer Sprinkleranlage abgesichert.

Die Ausstattung der Wände, Decken und Industrieböden wurden entsprechend dem Einsatzzweck gewählt. So wurden z.B. aus hygienischen Gründen außen montierte Rolltore verwendet und ein zusätzliches Rolltor im oberen Bereich der Halle für eine gesonderte Belüftung. Für eine zügige Verladung sorgen Elektro-hydraulische-Vorschubbrücken mit Einfahrhilfen. Eine natürliche Entrauchung wird durch Lichtkuppeln im Dach gewährleistet.

Gleichzeitig wurde unweit eine bestehende Produktionshalle erweitert.