Die Dambach Lagersysteme GmbH & Co. KG kombiniert hochwertige Lagertechnik und Fördertechnik zu effizienten Systemen. Ganz gleich ob Hochregallager (HRL), automatisches Kleinteilelager (AKL) oder Modernisierung eines bestehenden Lagers.

In Bischweier entstand im Zuge einer Erweiterung der Produktionsstätte auf einer Fläche von über 5000 m² ein Neubau,  im Wesentlichen bestehend aus vier flachdachigen Hallenschiffen mit insgesamt knapp 3200 m² Bruttogeschoßfläche und über 28.000 m³ Bruttorauminhalt sowie einer großzügigen - in der Fläche - stützenfreien Überdachung mit ca. 890 m². Die Erweiterung soll der Ausführung und der Optik der Bestandshalle angeglichen werden.

Im Inneren entstanden ein zwei- bis dreigeschossiger Einbau mit Aufenthaltsraum, den sanitären Einrichtungen und verschiedenen Meisterbüros mit Nebenräumen.  Der  Neubau dient im Wesentlichen der Montage der Teleskope und der Fördertechnik, den Funktionen Aus­- und Anlieferung sowie dem Versand. Eine Metallsägerei ist untergebracht, die Lagerung und Bearbeitung von Stabmaterial sowie personal- und verwaltungstechnische Einrichtungen sind vorgesehen. Die Hallenschiffe werden mit jeweils vier durchgehenden Kranbahnen für Brückenkräne bestückt. Das Flachdach soll zu einem späteren Zeitpunkt mit einer Solaranlage bestückt werden, und ist mit einer entsprechenden Dachlastreserve ausgeführt.