In Rosendahl wurde in Erweiterung des ersten und zweiten Bauabschnitts eine neue Produktionsstätte für Holzfenster und Holztüren errichtet. Im Rahmen der Produktionserweiterung wurde gleichzeitig ein zweigeschossiges Ausstellungs- und Bürogebäude mit Pfosten/Riegelfassade erstellt. In den Ausstellungsbereich im 1. OG gelangt das Publikum über eine filigrane 15,00 m lange Stahlbrücke. Die Produktionshalle wurde mit Stahlnormprofilen für die Stützen und Binder realisiert. Durch den Einsatz von Stahlsandwichpaneelen mit einer Elementdicke von 120 mm und einer Dachdämmung im Dach von 140 mm wurde dem Wunsch des Bauherren nach erhöhtem winterlichen und sommerlichen Wärmeschutz Rechnung getragen. Die Beheizung der Gesamtanlage erfolgt mittels Verbrennung von Holzresten aus der Tür- und Fensterproduktion. Die Vordachkonstruktion der Verladezone wurde mit Fachwerkbindern realisiert und erhielt einer untergehängte, wärmegedämmte Dacheindeckung. Die Flächen zeigen die Dimensionen des Bauobjektes:

  • Grundfläche der Produktionshalle: 2.250,00 m² . Attikahöhe: 6,60 m
  • Vordachfläche der Verladezone: 326,00 m² . Auskragung: 7,30 m
  • Grundfläche des Bürogebäudes: 1.110,00 m² . Attikahöhe: 7,15 m

Beteiligte Kompetenzen aus dem Gewerbebau und Industriebau: Rohbauleistungen, Gebäudehülle, Haustechnik, Ausbaugewerke, Ingenieurleistungen.