Im waldreichen Luftkurort Westerburg im Westerwaldkreis wurde der Neubau eines "Dursty"-Getränkemarktes mit integrierten Büro- und Sozialräumen sowie mit einem Vordach im Eingangs- und Anlieferungsbereich erstellt.

Der Hallenneubau wurde in Stahlskelettbauweise ohne weitere Zwischenstützen erstellt. Der integrierte Büro- und Sozialeinbau wurde in Trockenbauweise errichtet. Die Fassade des Hallenneubaus wurde mit vertikal verlaufenden Stahlsandwichelementen versehen. Die Eingangsanlage und das Sektionaltor im Bereich der Anlieferung wurden mit einem freitragenden Vordach überspannt. Das Dach der neuen Industriehalle einschließlich Vordach besteht aus einem Stahltrapezblech als Tragschale mit einem entsprechenden Warmdachaufbau. Die Eingangsanlage besteht aus einer hochwertigen Aluminum-Vollautomatik-Schiebetüranlage. Als Heizsystem für den Verkaufsraum und die Lagerhalle sind Deckenlufterhitzer und für den Halleneinbau Wandradiatoren vorgesehen.

Abmessungen:

  • Lagerhalle AK-Wand: ca. 29,00 x 27,00 m
  • Vordach: ca. 2,50 x 13,75 m
  • Attikahöhe: ca. 4,65 m
  • Grundfläche: ca. 783,00 m²
  • Halleneinbau: ca. 65,00 m²